Mit der EU-Richtlinie 2014-45-EU soll eine europaweit einheitliche Regelung für die periodischen Untersuchungen von Fahrzeugen gewährleistet werden. Die Untersuchungen nach § 29 StVZO orientieren sich bereits an dieser europäischen Richtlinie. Der internationale Name der periodischen Untersuchung ist PTI (Periodic Technical Inspection), die eventuell anfallende Nachkontrolle RTI.

Litauen hat als eines der ersten Länder der EU deutsche Prüfstellen ermächtigt, diese Untersuchungen im Auftrag auch in Deutschland durchzuführen. Dies beschränkt sich derzeit speziell auf den Bereich des Güterverkehrs, da ein Großteil der litauischen Fahrzeuge in Deutschland Lastkraftwagen und ihre Anhänger sind.

Unsere Prüfstelle ist durch das litauische Verkehrsministerium gelistet und somit beauftragt, PTI/RTI-Untersuchungen durchzuführen.